Spielbank Garmisch-Partenkirchen

60. Jubiläum der Spielbank Garmisch-Partenkirchen

Ach, die guten alten Zeiten. Diesen und ähnliche Sätze gibt es derzeit nicht nur im Lotto, das reihum, Bundesland um Bundesland im Jahr 2015 sein 60. Jubiläum feiert, sondern auch bei der Spielbank Garmisch-Partenkirchen. Die Spielbank, die der renommierten Bayern Spielbanken angegliedert ist, gerät nun selbst in Feststimmung und, wie beim Lotto sind es auch hier 60 Jahre, die es an Erlebnissen, Siegen, hohen Verlusten und Schlagzeilen zu feiern gibt.

Zeitzeugen berichten über Geschichten zum Schmunzeln und zum Fürchten

Als erster an der Reihe ist Helmut Niewiera. in der Zeit von 1984 bis 2001 war der Leiter und damit einer der Hauptverantwortlichen der Spielbank. Von ersten Millionen-Verlusten zu D-Mark-Zeiten und Millionen-Gewinnen am Folgetag ist die Rede. Heute kann über Engpässe der Jetons oder einer Gewinnauszahlung ohne ausreichende Bargeldrücklagen in der Spielbank-Kasse nur gelacht werden. Heiter ist die Stimmung, bei einem Rückblick, mit dem klar wird, wie viel in den letzten 60 Jahren geschehen ist, was sich geändert hat und welche Probleme es im heutigen Alltag der Spielbank Garmisch-Partenkirchen keinesfalls mehr geben würde.

Die Eröffnung im Alpenhof am 16.Juli 1955

Wahrlich, lang ist’s her. Und doch sind die Partys und die Anwesenheit von Prominenten der jeweiligen Ära unvergessen. In den goldenen 50er Jahren kamen Schauspieler und Künstler die Rang und Namen hatten. Die erste goldene Kugel am Roulette-Tisch wurde von Marianne Koch geworfen. Wie stark die Verbindung damals zum Glücksspiel, dem damit verbundenen, gesellschaftlichen Stand und das Erleben hatten, wird in der über Jahrzehnte hinweg beibehaltenen Verbundenheit der Künstlerin zur Spielbank, wie Peter Eursch zu berichten weiß.

Die Wende zum heutigen kam hart aber bestimmt

Nach schweren Jahren, in denen selbst die Spielbank Garmisch-Partenkirchen um Kunden ringen musste, folgten die Zeiten, die bis in die Gegenwart reichen. Aus den Hochsteckfrisuren, mondänen Roben und der gehobenen Etikette, sind sportliche Outfits, elegante und doch legere Kleidungsstücke und ein wesentlich niedrigerer Altersdurchschnitt geworden. Die Jungen von heute, wären wohl in den 50er Jahren nicht in der Spielbank anzutreffen gewesen. Auch hier werden die Veränderungen der Zeit ersichtlich. Neben der Verjüngung der Gäste, haben sich auch die Spielangebote verändert. Neben den klassischen Tisch-Spielen lassen sich in einer der bekanntesten Spielbanken Bayerns, Deutschlands, Italiens, Frankreichs, Österreich und der Schweiz nun auch Slot-Maschinen finden. Das digitale Zeitalter hat keinen Halt gemacht und hat sich in der Spielbank den Platz genommen, den seine vergleichsweise jungen Gäste ihm einräumen.

Am kommenden Wochenende wird gefeiert und gespielt

So steht es auf dem Veranstaltungsplan. In der Club Night werden sich Stammgäste aus früheren Zeiten ebenso einfinden, wie Neukunden. Es wird getanzt, gelacht, gefeiert und das Jubiläum in vollen Zügen erlebt. Von den allein 2014 insgesamt 120.000 Gästen, werden sich einige unter den geladenen Gästen wiederfinden. Ziel der Jubiläumsfeier ist dabei nicht nur das Feiern der 60 und des Stück Geschichte. Denn Eursch will mehr. Er will die Feier als Auftakt für eine dynamischere, aktive Spielbank setzen und dabei vor allem die Einheimischen über das erneuerte und umfangreiche Angebot der Spielbank aufmerksam machen. So soll die Spielbank in einem neuen Licht dastehen, was auch nach der Feier hoffentlich wiederkehrend für immer mehr Gäste leuchten wird.
Ach, die guten alten Zeiten. Schön war’s und schön ist es jetzt.

Foto Quelle: Webseite der Spielbank Garmisch-Patenkirchen 

Europa Casino

Über Nancy Barista

Nancy Barista
Ich bin Nancy und diejenige, die zwischen unseren beiden Herren Gordon und Nick immer schlichten muss, wenn es mal wieder zu der Diskussion kommt, ob die Chancen beim Roulette auf Rot zu setzen höher oder niedriger sind, als auf Schwarz zu wetten …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlichtNotwendige Felder sind markiert *

*