Casinolizenzen für Spielbanken

Casinolizenzen für Spielbanken laufen in Berlin aus

Die Casinolizenzen für Spielbanken laufen zumindest in Berlin im Sommer 2016 aus. Die Frage, die sich schon jetzt stellt, ist, wie wird es weitergehen? Wo doch noch immer der Glücksspielstaatsvertrag Deutschlands noch nicht verabschiedet ist? Der Blick fällt derzeit auf Berlin, der Stadt, in der Glücksspiel einen großen Stellenwert einnimmt. Allein in der Hauptstadt gibt es heute ca. 600 Spielhallen. Allein im IN-Bezirk Mitte sind 142 Spielhallen zu finden.

Einige Spielhallen in Berlin Moabit:

  • California Spielothek GmbH
  • Angela Spielhallen GmbH
  • Badstraße Spielhallen GmbH
  • Breite 777 Spielhalle GmbH
  • California Internetdienste GmbH
  • California Spielothek Prinzenallee
  • Helene Spielhallen GmbH

Das sagt das Gesetz bisher aus

Acht Spielautomaten dürfen dem Gesetz nach in einer Halle stehen und die aktuelle Fassung des Jugendschutzgesetzes muss gut sichtbar aushängen. Rauchen ist in den Spielhallen nicht möglich und die kostenpflichtige Abgabe von Getränken ist ein Muss. Von einer Spielhalle zur anderen muss ein Abstand von mindestens 500 Metern liegen.

Die Prognose für das kommende Jahr

Geht es nach dem Stadtrat, so werden 50 Prozent der derzeit etablierten Spielhallen nicht auf die Lizenzliste 2016 schaffen. Die Lizenzvergabe wird von der Bevölkerung mit großem Interesse erwartet. Denn zu viele Schlagzeilen hat es in den letzten Jahren um die Spielhallen und den Glücksspielstaatsvertrag gegeben. In der Zeit der Umformulierung des Vertrags haben sich die Glücksspielhallen so einiges herausgenommen und auch in Werbung investiert. So ist im Blick der Bevölkerung bereits die Einstellung entstanden, dass das Glücksspiel in Deutschland schon jetzt legalisiert ist und die Zukunft nicht infrage gestellt ist.

Junge Beamtenanwärter sollen es richten

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. So sieht es die Verwaltung. Und so sollen zukünftig Beamtenanwärter zum Einsatz kommen, wenn es um die Überprüfung zur Einhaltung des neuen Glücksspielstaatsvertrags geht. Alle Spielhallen, die nach in Kraft treten des Glücksspielstaatsvertrags noch geöffnet sind, gelten dann offiziell und mindestens für die nächsten vier Jahre als sichere und seriöse Stätten des fairen Glücksspiels. Dann werden auch Neukunden den Weg in die regionalen Spielhallen finden. Eine Task Force sei vorstellbar, um die weißen Schafe von den schwarzen Schafen unter den Spielotheken ausfindig zu machen.

Spielhallen in Berlin bringen der Hauptstadt immer mehr Geld ein

Obwohl die Anzahl der Spielhallen in Berlin sinkt, steigen die Einnahmen, die aus dem Spiel an den Spielautomaten Abend für Abend und selbst Tag für Tag zustande kommen. Eine Entwicklung, die sich auch im kommenden Jahr nicht so schnell ändern wird, ganz im Gegenteil. Die meisten Spielhallen und damit die stärkste Nachfrage nach dem Glücksspiel an Spielautomaten sind in Mitte zu finden. Hier treffen Berliner, Touristen und Hinzugezogene zusammen und geben dem Glücksspiel ein Gesicht und nicht zuletzt eine Stimme. Die Hauptstadt ohne Glücksspiel, das Blinken, das Rollen der Walzen und der Klang vom Ausschütten des Gewinns ist unvorstellbar. Der kommende Sommer wird demnach hoffentlich nicht nur heiß, sondern auch zu einer noch größeren Nachfrage und Etablierung weiterer moderner Spielhallen führen. Denn das Spiel am Automaten ist nicht nur ein guter Zeitvertreib, sondern auch zu einer geselligen Angelegenheit geworden. Die meisten Spielhallen bringen Menschen zusammen, die sich aus verschiedenen Gründen an eben diesem Ort des Glücks zusammenfinden und einfach nur dem Glück, Fortuna und damit sich selbst eine echte Chance geben.

Europa Casino

Über Nick Horten

Nick Horten
Ich bin der Nicolas. Ganz egal was Gordon sagt - Rot hat dennoch die besseren Gewinnchancen beim Roulette ... Ich bin verantwortlich hier für alles was die anderen nicht machen wollen. Ganz schöner XXX-Job...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlichtNotwendige Felder sind markiert *

*