casinoclub.full.gif
Doppelnull beim Amerikanischen Roulette

Die Doppelnull beim Amerikanischen Roulette

Bei den europäischen Anhängern des Glücksspiels ist das Amerikanische Roulette weniger beliebt. Ganz anders sieht es in den Vereinigten Staaten von Amerika aus, hier gehört das Amerikanische Roulette zu den beliebtesten Tischspielen in den Casinos. Auch in England und Asien erfreut sich das Amerikanische Roulette großer Beliebtheit.

Welches Roulette gab es zuerst?

Doch was war eigentlich zuerst da, die französische oder doch amerikanische Roulette Variante? Hier lässt sich ganz klar sagen das, dass Französische Roulette zuerst da war. Allerdings wurde das Französische Roulette von vielen amerikanischen Casinos und Spielbanken nicht gerade freundlich aufgenommen. Häufig waren die Betreiber das es den Spielern zu viele Vorteile bietet. Es folgten einige Jahre in denen fleißig experimentiert wurde und die Regeln des Französischen Roulettes Stück für Stück abgeändert wurden. Irgendwann wurde sich dann auf eine Form geeinigt und es entstand das Amerikanische Roulette, welches in dieser Form auch immer noch heute gespielt wird.

Auf dem amerikanischen Rouletterad finden sich die Zahlen von 1 bis 36 sowie 0 und 00. Dabei unterscheidet sich die angelegte Reihenfolge der Nummern-Fächer im Vergleich zum Französischen Roulette. Ansonsten finden sich bei den beiden Roulettevarianten kaum Unterschiede. Durch die Doppelnull werden die Gewinnchancen der Spieler selbstverständlich gemindert.

Spielziel beim Amerikanischen Roulette

Dem Amerikanischen Roulette liegt ein einfaches Spielprinzip mit einem ebenso einfachen Ziel zugrunde, nämlich die richtige Vorhersage auf welchen Nummernschlitz die Roulettekugel wohl fallen wird. Die Vorhersagen die korrekt gemacht wurden, werden mit einer Auszahlung honoriert und zwar gemäß der Wette die abgeschlossen wurde und nach der Höhe des persönlichen Spieleinsatzes.

Spielbeschränkungen auch beim Amerikanischen Roulette

Wie bei jedem Spiel in einem Casino gibt es auch beim Amerikanischen Roulette Spielbeschränkungen in Bezug auf den Höchst- beziehungsweise Mindestbetrag beim Wetteinsatz. Die Spielbeschränkungen beim Amerikanischen Roulette befinden sich meist auf einer kleinen Tafel, die sich an einer Seite des Spieltischs befindet.

Das Amerikanische Roulette und seine Grundregeln

Die wichtigste Regel beim Amerikanischen Roulette, ist erst einmal das hier nicht die gleichen Chips verwendet werden wie bei anderen Casinospielen. Das heißt bevor Sie los legen können, müssen Sie erst Ihr Bargeld oder andere Casino-Chips gegen spezielle Roulette-Chips eintauschen. Dies können Sie beim Croupier direkt am Spieltisch erledigen. Jeder Spieler erhält andersfarbige Chips, so entsteht keine Verwirrung. Mit den Roulette-Chips können dann die Wetten, direkt auf dem Roulette-Tisch platziert werden. Hier sind auch alle wettoptionen entsprechend markiert. So kann eine Einzel- aber auch eine Kombinations-Wette platziert werden. Wetten können beim Amerikanischen Roulette auch dann noch gesetzt und geändert werden, wenn der croupier bereits das Rad dreht. Erst wenn die Ansage „Machen Sie Ihr Spiel“ zu hören ist, dürfen keine Wetten mehr platziert oder geändert werden.

In einem Online Casino müssen Sie selbstverständlich nicht Ihr Geld erst eintauschen. Das erledigt das Casino für Sie.

Ist die Kugel in einem Nummernschlitz gelandet, dann wird die Gewinnzahl vom Croupier laut verkündet und auf dem Spieltisch mit einem sogenannten „Dolly“ markiert. Im Anschluss werden die verlorenen Einsätze vom Croupier eingesammelt und eventuelle Gewinne ausgezahlt. Schon während der Croupier noch die Gewinne auszahlt, können bereits neue Wetten platziert werden.

Amerikanisches Roulette bietet viele Wettmöglichkeiten

Die Wettmöglichkeiten beim Amerikanischen Roulette sind enorm. Jede Wettmöglichkeit hat dabei ihre ganz eigene Quote und Art der Auszahlung. Die Wettarten sind beim Amerikanischen Roulette in zwei Kategorien unterteilt. Nämlich in Inside- und Outside-Wetten.

 

Europa Casino

Über Gordon Banks

Gordon Banks
Hi, ich bin Gordon, ein halber Amerikaner und ein halber Berliner. Deswegen halte ich mich auch von Menschen fern, die Süsses lieben. Meine Erfahrungen zum Roulette Spiel und Online Casinos habe ich in schlaflosen Nächten in Las Vegas gesammelt. Und ja, ich spiele immer noch gerne!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlichtNotwendige Felder sind markiert *

*