paysafecard

paysafecard

Paysafecard – elektronisches Zahlungsmittel nach dem Prepaid-Prinzip

Hinter paysafecard verbirgt sich ein Micropayment-System, mit dem seit dem Jahr 2000 im Internet-Handel kleine und mittlere Beträge bei etwa 4.000 Onlineshops ohne Bankkonto und Kreditkarte beglichen werden können. Das elektronische Zahlungsmittel funktioniert über ein Prepaid-Verfahren. Das erste bankenrechtlich genehmigte Zahlungsmittel Europas betreibt Verwaltungsstandorte in New York, London und Wien. Die seit 2013 zu Skrill gehörende paysafecard Group ist in annähernd 40 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Australien aktiv.

paysafecard – einfaches Handling

Die paysafecard verbindet zahlreiche Vorteile für Nutzer auf der ganzen Welt. Dazu zählen:

  • die hohe Sicherheit durch das Prepaid-Prinzip
  • Onlinezahlungen ohne Angabe persönlicher Kreditkarten- und Bankdaten
  • einfacher Zugang über ungefähr 450.000 Verkaufsstellen
  • Gebührenfreiheit in den ersten 12 Monaten
  • Smartphone-App für eine noch einfachere Nutzung

Wenige Schritte, um eine paysafecard zu nutzen:

  1. Zuerst gilt es die nächstgelegene Verkaufsstelle ausfindig zu machen. Dafür bietet die Webseite als auch die paysafecard-App eine Suchfunktion.
  2. Ist die Verkaufsstelle gefunden, kann dort die paysafecard zu Werten von 10, 15, 20, 25, 30, 50 und 100 Euro erworben werden.
  3. Dann heißt es das Feld mit der PIN frei zu rubbeln und den dort erscheinenden 16stelligen PIN-Code in das dafür reservierte Feld des Onlineshops einzutragen.

my paysafecard – was ist das und wie erfolgt die Registrierung?

Um paysafecards optimal zu verwalten, kann optional ein persönliches Zahlungskonto unter dem Titel my paysafecard eröffnet werden. Dafür erfolgt eine Registrierung, bei der ein Benutzername und ein Passwort festgelegt werden. Das sind die Schritte bei einer Registrierung:

  1. Zunächst muss die Webseite von paysafecard aufgerufen werden. Dann führt ein Klick auf die Kategorie „Das Produkt“ zur Rubrik my paysafecard.
  2. Mit einem Klick auf „Registriere Dich jetzt“ gelangt der Nutzer zum Formular, wo die erbetenen Daten eingetragen werden.
  3. Im Anschluss wird ein Formular für das Post-Ident-Verfahren konfiguriert und zur Verfügung gestellt.
  4. Das ausgedruckte Formular muss bei der nächstgelegenen Postfiliale unter Vorlage eines Lichtbildausweises zur kostenlosen Identifizierung vorgelegt werden.
  5. Nach einer mindestens dreitägigen Bearbeitungsdauer wird das Konto von my paysafecard freigeschaltet. Eine Information darüber erfolgt über E-Mail und SMS.

Was passiert mit Restguthaben?

Sollten sich bei der Bezahlung in einem Onlineshop oder einem Onlinecasino Restbeträge ergeben, können diese einfach genutzt werden. Bei der nächsten Zahlung muss dafür auf „Weitere PINs eingeben“ geklickt werden und schon lassen sich bis zu drei PINs kombinieren. Der Gesamtwert einer solchen Zahlung darf maximal 30 Euro betragen.

Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung von my paysafecard. Sobald sich die Nutzer bei dem persönlichen Onlinekonto von paysafecard registriert haben, können PINs hochgeladen werden. Im Anschluss steht der Gesamtbetrag unter Angabe des Benutzernamens und des Passworts für anstehende Onlinezahlungen zur Verfügung.

Diese Gebühren erhebt paysafecard

Sowohl die Nutzung von paysafecard als auch des persönlichen Zahlungskontos my paysafecard ist kostenfrei. Allerdings werden in bestimmten Fällen Gebühren erhoben:

  • Wurde nach dem 12. Monat das Guthaben einer paysafecard nicht aufgebraucht, werden ab dem 13. Monat monatlich 2 Euro als Bereitstellungsgebühr erhoben. Das gilt auch, wenn mit dem Zahlungskonto my paysafecard keine Zahlungstransaktionen getätigt wurden.
  • Bei einem Rücktausch werden in Übereinstimmung mit den AGB 7,50 Euro vom Rücktauschbetrag abgezogen.
  • Wenige vordefinierte Händler erheben eine Transaktionsgebühr.
  • Werden Transaktionen mit einer Währungsumrechnung durchgeführt, werden Gebühren von 2 Prozent des Transaktionsvolumens berechnet.

Die Sicherheit und Limits 

Das Micropayment-System wird von der britischen Behörde Financial Services Authority reguliert und besitzt seit 2008 eine EU-Lizenz zur Ausgabe von elektronischem Geld. Während  die paysafecard automatisch durch den gewählten Betrag limitiert ist, bestehen für das persönliche Zahlungskonto Limits für den Zahlungsbetrag und das Kontoguthaben. Pro Zahlung kann ein maximaler Betrag von 1.000 Euro versendet werden, das Kontoguthaben darf maximal 5.000 Euro betragen. Das jährliche Lade- und Ausgabelimit unterliegt keinen Beschränkungen.

my PLUS – das Bonussystem

paysafecard bietet unter dem Titel my PLUS ein Treueprogramm an, was ausschließlich von registrierten Nutzern verwendet werden kann. Damit können Nutzer sogenannte PLUS points sammeln und in verschiedene Levels aufsteigen. Die gesammelten PLUS points können gegen Prämien – sogenannte Rewards – eingetauscht werden. Dabei handelt es sich um Aktionsangebote bei kooperierenden Webshops.

Jetzt paysafecard online kaufen!
Europa Casino

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlichtNotwendige Felder sind markiert *

*