Trinkgelder in der Glücksspielbranche

Sind Trinkgelder in der Glücksspielbranche steuerpflichtig?

Trinkgelder in der Glücksspielbranche: Diese Frage bewegt derzeit die Angestellten in Spielhallen und die deutsche Rechtsprechung. Also auch darüber machen sich das Finanzamt und andere Menschen Gedanken. Es geht um die einfache Frage, ob es sich bei Trinkgeldern, das an Saalmitarbeiter oder stellvertretend in eine Sammelkasse abgegeben wird, um steuerfreie oder steuerpflichtige Beträge handelt.

Der VI. Senat des Bundesfinanzhofs hat vorerst entschieden

So sieht es zumindest aus. Das bisherige Urteil sieht nach dem Einkommenssteuergesetz vor, dass Trinkgeld, das an Saalmitarbeiter von Glücksspielstätten entrichtet wird, nicht steuerpflichtig ist. In der bisherigen Regelung des im Urteil betrachteten Spielhallen-Unternehmens wurde monatlich der Durchschnitt der Trinkgelder ermittelt. Als nächstes wurde den Saalmitarbeitern nach einem Punktesystem der Trinkgeldbetrag zum Monatsbeginn ausbezahlt.

Freiwillige Zahlungen ohne Rechtsanspruch

Das ist die offizielle Formulierung des Gerichts. Bei den freiwilligen Zahlungen, die neben der Rechnungszahlungen erfolgen, handelt es sich demnach um Geldbeträge, die voll und ganz den Saalmitarbeitern zugesprochen werden. Bei der Vergabe der Trinkgelder in Spielbanken losgelöst vom Roulette Tisch handelt es sich um eine unmittelbare und persönliche Leistungsbeziehung. Diese spannt sich zwischen den Kunden der Spielbank und den Saalassistenten auf.

Nicht zu verwechseln mit dem Tronc-Fall

Bei dem Tronc-Fall handelt es sich ebenfalls um Trinkgelder. Beim Tronc handelt es sich um den sogenannten Opferstock, der Roulette Trinkgeldkasse. Da es untersagt ist Croupiers Trinkgelder zu geben, landen diese in der Trinkgeldkasse. Der Inhalt wird an die Saalmitarbeiter nach Dienstgrad und nach Aufgabenbereich einem Punktesystem nach aufgeteilt. Das Urteil zur Steuerpflicht von Tronc-Geld fiel auf die Steuerpflichtigkeit. Offiziell wird in diesem Szenario die Spielbank als vorübergehender Treuhänder eingesetzt, der die Verteilung des Geldes an die Angestellten vornimmt. Als offizielle Bezeichnung wird derzeit Pooling von Einnahmen eingesetzt. Auch dies steht nicht im Widerspruch zum deutschen Recht und damit der bisherigen Rechtsprechung.

Steigende Kundenanzahl bedeutet steigende Gehälter für die Saalmitarbeiter

Das positive an dem Urteil und der Handhabung ist, dass durch die Zuwendungen der Spielbank Kunden die Saalmitarbeiter ihre Gehälter aufbessern können. Dies ist bei derzeitigen Zahlungen an die Angestellten willkommen. So können Spielhallen Gäste den Angestellten im Grunde eine direkte Begünstigung zukommen lassen. Ein System, das vor allem vom sozialen Aspekt her seine Vorteile mit sich bringt. Ein weiterer Nebeneffekt der steigenden Nachfrage nach Spielbanken wird zudem die Erweiterung des Spielangebots sein. Sowohl für Neukunden als auch Stammkunden von Spielbanken und Online Casinos wird die Welt des Casino Spiels also noch größer und weiter werden. So gesehen, lassen sich derzeit auf allen Seiten positive Effekte des sicheren Glücksspiels finden. So kann es weitergehen.

Mit weiteren Rechtsfällen ist zu rechnen

Die steigende Nachfrage und Besucherzahl in Spielbanken ist auch der Dünger, der weitere Klagen und Urteile nach sich ziehen wird. Es bleibt spannend in der Welt des Glücksspiels und nicht zuletzt weiterhin fraglich, wann der Glücksspielstaatsvertrag endlich verabschiedet wird. Noch ist er nicht in Kraft getreten und schon jetzt ist das Glücksspiel in Deutschland so umfangreich, wie in den letzten Jahren nicht mehr. Die zunehmende Klarheit im deutschen Glücksspiel wird auch mehr Ruhe und Spaß ins Glücksspiel bringen. Den Prognosen zu Folge wird es eine weitere Steigerung der Nachfrage nach Spielbanken und Online Casinos geben. Für die Glücksspielbranche scheint vorerst der Kurs auf Glück zu stehen.

Europa Casino

Über Nancy Barista

Nancy Barista
Ich bin Nancy und diejenige, die zwischen unseren beiden Herren Gordon und Nick immer schlichten muss, wenn es mal wieder zu der Diskussion kommt, ob die Chancen beim Roulette auf Rot zu setzen höher oder niedriger sind, als auf Schwarz zu wetten …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlichtNotwendige Felder sind markiert *

*