spielbank berlin

Spielbank Berlin möchte vom Potsdamer Platz weg

Ab 2020 wird es am Potsdamer Platz in Berlin wohl keine Spielbank mehr geben. Denn wie Günster Münstermann, der Geschäftsführer der Berliner Spielbank, nun mitteilte, möchte er den Standort verändern und weg vom Potsdamer Platz. Stattdessen soll es am Kudamm-Karree weiter gehen, wie die RBB-„Abendschau“ berichtet hat. Gründe dafür gibt es, wenn auch vielleicht nicht ganz so nachvollziehbare Gründe.

Am Potsdamer Platz wird besonders gerne gespielt

Der Standort am Potsdamer Platz ist für die Berliner Spielbank wirklich eine wahre Goldgrube. Denn besonders dort wird gerne und viel gezockt. So hat sich laut Geschäftsführer Münstermann diese Spielbank am Potsdamer Platz mittlerweile sogar zur umsatzstärksten Spielbank in ganz Deutschland gemausert, was ja schon ziemlich viel aussagt. Schließlich haben viele andere Casinos in Deutschland seit vielen Gesetzesänderungen schwer zu kämpfen, um überhaupt einen starken Umsatz unterm Strich stehen zu haben. In der Berliner Spielbank am Potsdamer Platz scheint es hingegen richtig zu flutschen. Warum also sollte man von so einem guten Standort freiwillig weggehen wollen?

Mehr Richtung City West soll es gehen

Der Potsdamer Platz ist einer der Plätze in Berlin, die wohl jeder kennt und besonders Touristen strömen ständig auf den Potsdamer Platz. Auch davon profitiert die Berliner Spielbank natürlich an diesem Standort. Dennoch soll nach den Wünschen von Geschäftsführer Münstermann 2020 Schluss sein mit dem Zocken am Potsdamer Platz. Er möchte mit der Spielbank nämlich umziehen und mehr in Richtung City West gehen. So soll dort am Kudamm-Karree auch ein eigenes Gebäude für die Berliner Spielbank entstehen. Davon erhofft sich Münstermann noch mehr Umsatz im Casino, auch wenn man das sicherlich anders sehen kann. Schließlich bedeutet ein neuer Standort nicht nur ein Risiko, weil man eben nicht weiß, wie groß der Besucherandrang wirklich sein wird. Und zum anderen müssen dafür auch große Investitionen geleistet werden. Ein eigenes Spielbankengebäude wird ja auch nicht kostenlos gebaut werden. Aktuell werden zudem noch Verhandlungen mit dem Eigentümer des Kudamm-Karrees geführt, bei denen der Ausgang ja auch noch offen ist.

Vor 2020 wird es keinen Umzug geben

Bis 2020 wird es wohl erst einmal so bleiben, dass die Berliner Spielbank am Potsdamer Platz bleibt. Der Mietvertrag dort soll entsprechend verlängert werden, sodass ein Umzug zumindest nicht in naher Zukunft ansteht. Und es bleibt dann ja auch noch zu berücksichtigen, wie es dann überhaupt mit dem Bau eines neuen Gebäudes voranschreitet. Sollte es durch den Bau des neuen Standortes auch nur ansatzweise solche Verzögerungen für die Eröffnung geben, wie am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER), dann wird der Potsdamer Platz wohl noch lange die Heimat der Spielbank bleiben. Aber das will wohl keiner hoffen, vor allem Günter Münstermann nicht. Schließlich hat seine Geduld beim eigenen Bauvorhaben sicherlich eher ein Ende als beim BER.

Europa Casino

Über Gordon Banks

Gordon Banks
Hi, ich bin Gordon, ein halber Amerikaner und ein halber Berliner. Deswegen halte ich mich auch von Menschen fern, die Süsses lieben. Meine Erfahrungen zum Roulette Spiel und Online Casinos habe ich in schlaflosen Nächten in Las Vegas gesammelt. Und ja, ich spiele immer noch gerne!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlichtNotwendige Felder sind markiert *

*