Spieler attackiert Spielautomaten mit Küchenmesser

Am späten Nachmittag am Ostersonntag musste die Polizei in Oberbayern zu einem Einsatz der besonderen Art ausrücken: Ein Besucher der Spielbank von Bad Wiesse geriet aus einem bisher noch nicht entdeckten Grund außer Rand und Band. In einem scheinbar unkontrollierbaren Anfall einer Zerstörungswut attackierte der Mann die Spielautomaten und versuchte diese mit einem Küchenmesser zu beschädigen. In dem Spielkasino in Bad Wiessee wurden nach Auskunft der Beamten jedoch keine Personen angegriffen oder verletzt. Zum Zeitpunkt der Tat waren einige Gäste in der Spielbank anwesend. Diese wurden von den Behörden als Zeugen vernommen.

Mutige Gäste zeigen Courage

Die Polizei, die sofort per Notruf zum Kasino gerufen wurde, rückte sofort mit einem Großkommando am Ort des Geschehens an. Denn zu dem Zeitpunkt, als in der Zentrale der Spielbank die Notrufnummer gewählt wurde, war es noch nicht ganz klar, ob der anscheinend wütende Spieler auch auf die anderen Besucher der Spielhalle losgehen würde. Doch als die Polizeibeamten das Gebäude betraten und die Situation erfassten, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Der Täter wurde bereits von den mutigen Gästen der Spielbank Bad Wiessee festgehalten, die ihn bis zur Ankunft der Polizisten in Schach hielten. Schnell konnten die Personalien des Mannes festgestellt werden. Es handelte sich um einen 34 Jahre alten Mann, der seinen Wohnsitz in der nahe gelegenen Gemeinde Rottach-Egern hatte.

Polizei klärt den Tathergang auf

Die Polizeibeamten versuchten, den Ablauf des Geschehens in dem Spielkasino vor Ort aufzuklären. Das war durch die vielen detailgetreuen Aussagen der anwesenden Besucher des Kasinos rasch möglich. Folgender Tathergang konnte von der Polizei rekonstruiert werden: Der Täter sprang gegen 17.00 Uhr ohne einen ersichtlichen Grund von seinem Platz vor einem Automaten auf. Unvermittelt zog er die Tatwaffe aus seiner Jackentasche hervor. Bei der Waffe handelte es sich um ein Küchenmesser von mittlerer Größe. Der 34-Jähriger hatte dieses unbemerkt in das Spielkasino hinein geschmuggelt. Offensichtlich war er bei der Eingangskontrolle nicht gründlich genug durchsucht worden. Plötzlich stach der offensichtlich aufgebrachte Mann viele Male hintereinander auf Spielautomaten ein. Dabei wählte er hauptsächlich die Geräte aus, die in der Nähe seines Sitzplatzes aufgestellt worden waren.

War der Spieler vom Alkohol berauscht?

Die Polizei stellte am Ort fest, dass an wenigstens drei der Geldspielautomaten ein nicht geringer Schaden festgestellt werden konnte. Der Täter hatte sozusagen ganze Arbeit geleistet, bevor er von den unverdrossenen Gästen festgehalten werden konnte. Diese mussten den aufgebrachten Mann zu Boden drängen und ihm seine Waffe abnehmen, ehe er sich beruhigen konnte. Doch vorher leistete der Bewohner von Rottach-Egern noch starke Gegenwehr. Laut der Aussage der oberbayrischen Spielbank war der Mann bereits vorher häufig in der Spielhalle zu Gast gewesen. Nach Recherchen sowie Aussagen von anderen Besuchern der Spielhalle konnte festgestellt werden, dass er kurz vor seiner Tat an diesem feierlichen Ostersonntag bereits eine nicht geringe Menge Geld an den unterschiedlichsten Automaten verloren hatte. Während seiner Verlustspiele nahm der Mann größere Mengen Alkohol zu sich. Zum Zeitpunkt seines Ausrasters stand er bereits verstärkt unter dem Einfluss der berauschenden Getränke.

Täter erhält Hausverbot

Die Höhe des Schadens an den Automaten konnte bisher noch nicht beziffert werden. Der 34-jährige Mann wird eine Anzeige wegen Sachbeschädigung hinnehmen müssen. Außerdem muss er sich wegen der Bedrohung anderer Menschen mit einer Waffe und einem Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten müssen. Die Beamten teilten bisher nicht mit, ob der Mann bereits vorbestraft ist. Jedoch muss er damit rechnen, dass er in allen Spielbanken des Landes Bayern ein Hausverbot erhalten wird.

Europa Casino

Über Nancy Barista

Nancy Barista
Ich bin Nancy und diejenige, die zwischen unseren beiden Herren Gordon und Nick immer schlichten muss, wenn es mal wieder zu der Diskussion kommt, ob die Chancen beim Roulette auf Rot zu setzen höher oder niedriger sind, als auf Schwarz zu wetten …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlichtNotwendige Felder sind markiert *

*