spinpalace.full.gif
Zahlungsanbieter

Zahlungsanbieter im Internet

Vor rund 25 Jahren trat das Internet seinen Siegeszug an. Was mit wenigen Unternehmens-Präsentationen begann hat sich seitdem zu einem kaum überschaubaren Angebot an Onlineshops, Blogs, Informationsseiten, Enzyklopädien etc. rund um den Erdball entwickelt. In den Ländern der ersten Welt haben fast alle Bürger Zugang zu dem schier unerschöpflichen Informationsangebot, aber auch in Schwellen- und Entwicklungsländern hat das Internet das Leben und das Verhalten der Menschen geprägt.

Dazu gehört, dass Produkte und Dienstleistungen heutzutage mit großer Normalität über das Internet bezogen werden. Die Dynamik des Onlinehandels nimmt weiter zu und so wurden 2014 allein in Deutschland rund 40 Milliarden Euro umgesetzt. Eine Entwicklung, die ohne zuverlässige Zahlungsanbieter kaum vorstellbar gewesen wäre. Während Händler den Vorteil eines vollautomatisierten Zahlungsanbieters verbunden mit einem sicheren und schnellen Zahlungseingang nutzen, suchen sich Verbraucher ihren Zahlungsanbieter im Internet in erster Linie nach Sicherheitsaspekten aus.

Nicht zu vergessen ist, dass Verkäufe im Internet am ehesten deshalb nicht zum Tragen kommen, weil Sicherheitsbedenken vorliegen. Deshalb sollen im Anschluss sechs Online-Zahlungsanbieter vorgestellt werden, die den hohen Ansprüchen der Verbraucher genügen. Dabei handelt es sich um:

AnbieterBeschreibungMehr InfosWebseite
paysafecardMit dem Micropayment-System paysafecard können Verbraucher geringe bis mittlere Beträge begleichen, ohne über ein Bankkonto oder eine Kreditkarte zu verfügen.PaysafecardBesuchen
NetellerDieser Dienstleister des Online-Banking stellt Privat- und Geschäftskunden neben dem Neteller Konto für sichere Online-Überweisungen eine Prepaid-Mastercard zur Verfügung. Darüber hinaus können Verbraucher über den sogenannten Geldexpress Geld an andere Inhaber von Neteller-Konten senden.NetellerBesuchen
Skrill MoneybookersMit Skrill können Privat- und Geschäftskunden Geld empfangen und versenden. Neben der Digital Wallet können Nutzer die Produkte Skrill iT und Skrill Prepaid Mastercard nutzen.SkrillBesuchen
PayPalDie Zeiten das PayPal und eBay in einem Zug genannt wurden, sind bald vorüber. Dennoch glänzt dieser Dienstleister durch eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Der Bezahl-Freund ist „des deutschen liebstes Kind“ unter den online Zahlungsanbietern.PayPalBesuchen
SofortüberweisungBei dem von der Sofort AG initiierten Online-Zahlungssystem können Kunden bargeldlose Zahlungen von Dienstleistungen und Produkten via Internet vornehmen. Der Zahlungsbetrag wird vom Referenzkonto des Zahlenden transferiert.SofortüberweisungBesuchen
GiropayEntscheidet sich der Kunde für die Zahlung mit Giropay, erhält der Händler seitens der Bank eine sofortige Zahlungsgarantie. Neben der Onlinezahlung bietet Giropay die Möglichkeit, Rechnungen zu begleichen und die Volljährigkeit im Rahmen von Giropay-ID nachzuweisen.GiropayBesuchen
Visa_MasterDieses wichtige Zahlungsmittel gewährt aufgrund der sofortigen Zahlung einen schnellen Zugang zu Produkten, Dienstleistungen und Freizeitangeboten. Vor allem die Karten von Visa und Mastercard sind stark verbreitet.Visa/MasterBesuchen

Die Flexibilität bei den Zahlungsanbietern – ein weiteres Kriterium

Neben der Sicherheit bei der Zahlung legen Verbraucher Wert auf eine große Auswahl an Zahlungsarten. Die damit gewonnene Flexibilität beeinflusst in hohem Maße die Kaufentscheidung. Findet der Käufer die von ihm bevorzugte Zahlungsart nicht, bricht er den Kaufvorgang ab und verlässt den Shop. Deshalb ist es wichtig, dass neben den sechs vorgestellten Zahlungsarten auch andere Methoden wie Lastschrift, PayPal, Vorkasse und Rechnungskauf angeboten werden.

Handelt es sich um Dienstleistungen oder Freizeitangebote wie beispielsweise Onlinecasinos, ist es von Wichtigkeit, dass Käufer sofort Zugang zu den Angeboten erhalten. Während im klassischen Onlinegeschäft der Rechnungskauf den Vorrang bei den Verbrauchern  hat, spielen in anderen Branche speziell entwickelte E-Payment-Verfahren die zentrale Rolle. Dabei wird der Käufer nach einer kostenfreien Registrierung auf die Seite des Zahlungsdienstleisters geleitet, wo er die Zahlung bestätigen muss. Damit ist das Geschäft zustande gekommen und der Verbraucher hat Zugang zum Download oder Freizeitangebot.

Europa Casino

Ein Kommentar

  1. Die Zahl der Zahlungsanbieter im Internet steigt ja immer weiter an. Hier bleibt abzuwarten, wer sich auch auf Dauer tatsächlich auf den Markt halten wird. Aktuell wird ja auch sehr oft von Apple Pay gesprochen. Ein spannendes Thema, welches ich weiterhin mit Interesse verfolgen werde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlichtNotwendige Felder sind markiert *

*